Die Amerikaner freunden sich mit dem Auto an

Autos überall?

Autos überall?

Bevor das Automobil zu einer festen Institution im amerikanischen Alltag werden konnte – statt lediglich ein Spielzeug für die Reichen zu bleiben – mussten die Menschen davon überzeugt werden, dass es zuverlässig, nützlich, angemessen und sogar notwendig war. In den frühen Jahren des Autofahrens waren nicht alle Amerikaner davon überzeugt, dass die neuen „Teufelswagen“ sich langfristig durchsetzen würden. Aber als die Menschen die Bequemlichkeit des Autos zu schätzen lernten und es nach und nach an ihre eigenen Bedürfnisse anpassten, wurden Autos zu einem wichtigen Teil des täglichen Lebens.

Um mit den Veränderungen, die die Automobilität mit sich brachte, zurechtzukommen, entwickelte die Nation gut durchdachtes System von Gesetzen, Handel und Zöllen. Die Amerikaner verfassten neue Gesetze, bauten die Straßen um und entwickelten neue Produktionstechniken. Neue Arten von Unternehmen – Tankstellen, Reifenservices, Werkstätten – konnten bereits einen Teil der Bedürfnisse der Fahrer erfüllen. 1930 befanden sich bereits 23 Millionen Autos im Verkehr, und mehr als die Hälfte der amerikanischen Familien besaß ein Auto.

Ford-Roadster Model T von 1926

Ford-Roadster Model T von 1926

Zwischen 1908 und 1927 verlockten die Zuverlässigkeit und der relativ niedrige Preis des Ford Model T mehr als 15 Millionen Amerikaner dazu, ein Automobil zu kaufen. In vielen dieser Jahre waren mehr als die Hälfte aller verkauften Autos Produkte der Ford Motor Company. Die Massenproduktion des Model T trug dazu bei, dass Amerika zu einer Nation von Autofahrern wurde.

Ampel von Garrett Morgan, 1923

Ampel von Garrett Morgan, 1923

Garrett Morgan, ein afroamerikanischer Erfinder, führte diese manuell zu bedienende Ampel in Cleveland, Ohio, vor. Abgesehen von „Stop“ und „Go“ verfügte sie über ein weiteres Signal, das den Verkehr in alle Richtungen stoppte und so für ein sicheres Intervall sorgte, während dessen Fußgänger die Straße überqueren konnten.


Der nächste Schauplatz befindet sich in Salisbury, North Carolina. Gehen Sie zurück zur Bahnhofsszenerie.