Schulbesuch

Das Ende der Zwergschulen

Das Ende der Zwergschulen

In ländlichen Gebieten veränderte die Einführung der Schulbusse den Charakter der Gemeinden, die sie bedienten, und das Leben der Kinder, die zur Schule fuhren. Schüler, die sich zuvor zu Fuß zu einem Schulhaus begeben hatten, das oft nur aus einem Raum bestand, fuhren nun mit dem Bus zu einer größeren, zusammengelegten Schule, wo sie nach Klassenstufen getrennt unterrichtet wurden. In den Augen fortschrittlicher Pädagogen stellten Busse einen Schritt zur Modernisierung der Bildung in ländlichen Gebieten dar. 1932 waren bereits 63.000 Schulbusse im Einsatz.

In Martinsburg, Indiana, betrachteten die Schulleiter – wie auch ihre Kollegen in anderen ländlichen Gemeinden – Schulbusse als eine Möglichkeit, Kindern den Zugang zu einer besseren Bildung zu ermöglichen und Geld zu sparen. Einige Eltern erhoben Einwände; Sie mochten die Schulen im Ort und befürchteten, dass die Zusammenlegung der Schulen zu einer Erhöhung der Steuern führen würde. Aber 1939 wurden drei Zwergschulen geschlossen, und ihre 75 Schüler fuhren von diesem Zeitpunkt an mit Bussen zur Schule in Martinsburg.

Dodge-Schulbus für 36 Personen, 1936 (Karosserie), 1939 (Fahrgestell)

Dodge-Schulbus für 36 Personen, 1936 (Karosserie), 1939 (Fahrgestell)

Dieser Schulbus fuhr eine kleine, zusammengelegte Schule in Martinsburg an, das in einem ländlichen Gebiet in der südlichen Mitte Indianas liegt. Sicherheit war ein entscheidender Aspekt bei der Konstruktion von Schulbussen. Dieser Bus war mit einem Ganzstahl-Fahrgestell ausgestattet und leuchtend orange lackiert. Die auffällige Farbe, Double-Deep Orange genannt, wurde aus Sicherheitsgründen gewählt. 1939 wurde gelb zum Standard und wurde nach und nach landesweit übernommen.

Das nächste Objekt befindet sich in dem Schaukasten beim vorderen Ende des Busses, nahe dem Baum.

Brotdose

Brotdose

Wenn die Schüler Schulen besuchten, die so weit entfernt waren, dass sie nur mit dem Bus zu erreichen waren, konnten sie nicht mehr zu Hause Mittag essen. Die Kinder benutzten zum Beispiel Brotdosen wie diese hier oder einfache Blechdosen von zu Hause, die hausgemachtes Gebäck oder Sandwiches mit Ei und manchmal Plätzchen enthielten.


Die nächste Station ist Portland, Oregon. Drehen Sie sich um und schauen Sie sich das Autohaus und die Straße an.